zu sich kommen & bei sich bleiben...

Wir erleben die perfekte Welt genau das zu wagen: kommen Sie zu sich selbst und bleiben Sie wahrhaftig! Ihr Atem, Ihre Stimme und Ihr Bewegen sind unser Einstieg in Ihre schöpferische, heilsame Entfaltung zum authentischen Sein. Ihr Wohlsein im Ganzen ist unerlässlich, um unsere Welt in Liebe und Freiheit friedlich zu wandeln! Ich begleite kundig und erfahren. Es ist schön, dass Sie da sind!

Willkommen, Mensch!

Menschsein ist eine Qualität; nicht bloss eine Sammlung von kg und cm oder von Zertifikaten. Nur in der Qualität erleben wir weises Lernen, das in Vertrauen, Stärke und Freude tiefer gründet, als je eine akademische Messlatte messen kann; und dieses Lernen ist zugleich frei wie der Wind. Wir arbeiten im Studio in Köln oder in Ihrer Stadt; einzeln oder als Workshop in der Gruppe.

Künstler & Heilkundler

Sie haben als Künstler, Arzt oder Heilpraktiker ihre Instrumente und Methoden gefunden. Ich stehe Ihnen im freien Bewusstsein als Lehrer zur Seite, eine Pforte des ehrlichen Kontakts mit Publikum und Patienten zu öffnen. Meine Arbeit nimmt dankbar und spielerisch die Arbeit von Rudolf von Laban und der Freien Stimme auf.
Mehr zu meiner Tätigkeit mit Künstlern & Heilkundlern

bewegungstherapeutische Arbeit

Lernen und üben Sie mit mir, wie von den Füßen bis hinauf zum Scheitel Ihre Muskeln, Bänder und Gelenke sich mit Ihrem Atmen gesund organisieren. Lernen Sie spielerisch und in Ruhe Ihren Körper neu kennen; beenden Sie selbst, womit Sie sich bislang Schmerzen machen – dann lebt es sich besser!
Mehr zur Bewegungslehre

Coach & Lehrer

Sie verkörpern stets, womit Sie unter der Haut und in der Tat im Frieden sind - oder in Konflikt. Bewusstheit von Frieden und Stärke ist ein leibliches Empfinden - unabhängig von Ihrer Statur, Fitness, Bildung, Geschlecht usw. Wir arbeiten in Köln oder nach Absprache in Ihrer Stadt.
Mehr zu meiner Tätigkeit als Coach und Lehrer

Ist es Zen oder...was?

Es ist Entfaltung Ihrer wahren Natur hier in dieser Welt. Evolution. Es wird Ihnen Wohl tun, mitunter nicht gleich jedem schmecken, doch zu guter Letzt dankbar zum Wohle des Ganzen sein. Die Welt nach einer Krise will schliesslich besser sein, als zuvor!
Lesen Sie mehr dazu

Aus meinem Blog

Veröffentlicht am

Eine Freundin erzählte mir, wie sie das letzte Jahr alles "richtig" fand, was ihre Regierung verbot und gebot und wie sie nun viele anders erkennt. Hier erzähle ich kurz bei einer Kundgebung auf dem Kölner Heumarkt davon.